Petition

Liebe Freunde des Winfried Stöcker Blog, treten Sie der Petition bei, dass der Deutsche Bundestag die Lübecker Anti-Corona-Impfung thematisiert und fördert!

Petition Unterschriften Sammlung:

https://www.openpetition.de/petition/online/zulassung-neuer-anti-corona-impfung-und-entlastung-des-entwicklers-von-strafanzeigen

264 Kommentare zu “Petition

  1. Guten Abend

    Tipp:
    Alle wo bei der Petition unterschreiben, sollten daran denken, noch zusätzlich ein paar Stimmen zu sammeln. Im Verwandten und Bekanntenkreis sollte das eigentlich möglich sein.

    Grüße Andi

  2. Hallo, mein Mann , ich und unsere beiden Erwachsenen Kinder (und noch viele andere die ich kenne,) würde n uns auch gerne mit iIhrem Impfstoff impfen lassen.
    Ich hoffe das es bald eine Anlaufstelle für uns gibt.
    Mit freundlichen Grüßen
    Fam.Esch

  3. Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Stöcker,

    können Sie mir ein Arzt in Lübeck empfehlen, der Ihren Impfstoff spritz?
    Mein Hausarzt weigert sich Ihren Impfstoff verabreicht und bestellt.
    Aber wenn es möglich wäre, dass Sie mich Impfen ,wäre ich Ihnen dankbar…
    Lüneburg ist nicht soweit von Lübeck…

    Mit freundlichen Grüßen
    Giuseppe Antonio Zonno

  4. Ich hoffe wir bekommen bald eine Positive Antwort, das wir den Impfstoff Bestellen können. Den inzwischen ist alles ganz Ruhig geworden was ist los mit der Deutschen Regierung

    • Es wäre besser, vom nur eigenen Anspruchsdenken Abstand zu nehmen und selbst AKTIV zu werden, um Immunisierer in der eigenen Region zu finden und zu motivieren 🤔
      Ein Arztsuchbrieftext kann zur Verfügung gestellt werden über über die E-Mail Funktion der Petition 🤓

  5. Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Stoecker,

    ich hoffe, dass Sie weiter am Ball bleiben und solange kämpfen, bis Sie die Zulassung Ihres fantastischen Impfstoffes erhalten. Geben Sie bitte nicht auf! Wir alle sind davon überzeugt, wie meine Tochter, viele Freunde, die sich alle mit Ihrem Impfstoff impfen lassen wollen.
    Vielleicht gibt es noch andere Wege, an die Zulassung zu kommen. Warum verhandelt Sie nicht mit den USA oder den Ländern, die mit AstraZeneca schlechte Erfahrungen gemacht hatten und zuletzt sogar verboten wurde. Vielleicht würdigt man dort eher Ihre gute Arbeit, denn das Resultat des gelungenen Impfstoffs spricht doch für sich. Ein Versuch wäre es wert. Mehr Aufmerksamkeit könnte vielleicht die Zulassung beschleunigen
    Lassen Sie sich nicht beeindrucken von Sprücheklopfer, die selbst damals nur eine Notfallgenehmigung ohne Langzeitstudie erhielten. Darüber hatte sich auch niemand aufgeregt.
    Die Politiker würden niemals eine weitere Fehlentscheidung zugeben, da sie dies uns rechtfertigen müssten und somit in der Öffentlichkeit ihre ganze Haltung unseriös erscheinen lässt. Deshalb passiert hier auch nichts mehr vor den Wahlen. Hier geht es leider nur um Geld und Macht, nicht um uns Menschen. Eine Schande dafür haben unsere Eltern gekämpft. Umso ehrenwerter fand ich, dass Sie kein Geld für Ihren Impfstoff haben wollten, dies sagt mehr als 1000 Worte. Obgleich ich der Auffassung bin, dass Sie für Ihre Arbeit auch angemessen honoriert werden sollten.
    Wir glauben an Sie! Sie schaffen das!

  6. Sehr geehrter Herr Prof. Dr.Stoecker und Team,
    Habe Ihnen mehrfach gemailt (mit sofortiger Antwort) und mich auch Ihrer Petition endlich anschließen können! Ich habe vollstes Vertrauen in Ihr Antigen und mein Hausarzt wird mich auch impfen. Deshalb hoffe ich auf baldige Impfmöglichkeit mit Ihrem Antigen! Würde mich auch ohne Zulassung immunisieren lassen!
    Mit freundlichen Grüßen
    Bernhard Siegmann
    Dipl.-Ing. (FH)

  7. Ich bin sehr entsetzt was hier los ist, der Mensch zählt eigentlich gar nichts mehr, nur noch Geld, nach über 30 Jahren Einheit stehen wir an einem großen Abgrund, wann wacht diese Regierung entlich auf. Vor ihnen Herr Prof. Dr. Stoecker ziehe ich den Hut, sie haben diesen Impfstoff an sich selbst getestet und es ist alles gut gelaufen, warum darf der dann nicht verwendet werden, eine schnellzulassung haben die anderen auch bekommen und was ist das für zeug, ich will es nicht. Ich möchte mich nur mit ihrem Serum spritzen lassen, wenn es geht so schnell wie möglich. Danke und bleiben sie standhaft. B. Thoemel

  8. Der Druck wächst. Wie erkläre ich es den Kindern, dass ich mich nicht impfen lassen möchte ohne genaue und offene Informationen über Langzeitschädigungen. Der Staat ist doch schon lange nicht mehr vertrauenswürdig. Von wegen “zum Wohle des Volkes” . . .

  9. Guten Tag Herr Prof Dr. Stöcker
    Meine Frau und ich wollen uns mit ihrem Antigen Impfstoff impfen lassen.
    Wir haben unseren Hausarzt Dr. Michael Broicher , 35708 Haiger bereits informiert und er hat sie auch schon kontaktiert
    Können wir kurzfristig ihren Impfstoff bekommen
    Danke für eine kurze Rückmeldung

  10. Sehr geehrter Herr Stöcker,

    ich habe an verschiedenen Stellen gelesen, dass Ihr Vakzin nun verimpft wird. Es soll zumindest eine Ärztin Ihr Vakzin verimpfen. Stimmt diese Nachricht und wenn ja, wie kann man es kaufen und sich impfen lassen?

    Vielen Dank für Ihre Antwort.

    Herzlichst! K. Pöhler

  11. Meine beiden Kinder 7 und 11 Jahre und ich, würden uns sofort mit ihrem Impfstoff impfen lassen!!! Auf keinen Fall mRNA!!!
    Bitte melden sie sich bei mir, wie ich erreichen kann dass wir mit ihrem Impfstoff geimpft werden!
    Ganz liebe Grüsse

  12. Auch wir würden uns gerne mit Ihrem Impfstoff impfen lassen. Ist Ihnen eine Möglichkeit dazu im weitern Umkreis von Mühldorf am Inn bekannt? ( Oberbayern)

  13. Es ist für mich unbegreiflich ,dass ein Impfstoff , wie ihn Herr Prof. Dr. Stöcker erfunden hat, keine Beachtung durch unsere Regierung findet.
    Ein Impfstoff, der keine Nebenwirkungen hat, sich wirksam zeigt, billig und schnell hergestellt werden kann, wird abgelehnt.
    Dafür gibt man Milliarden aus, um einen genetischen Stoff herzustellen, dessen Auswirkungen nicht bekannt sind.
    Ich sehe hier den Menschen als “Versuchskaninchen”
    Dennoch erteilte man diesen Impfstoffen die Notzulassung, weil es um die Rettung vieler Menschenleben ging.
    Weshalb erhält der Impfstoff aus Lübeck nicht ebenfalls eine Notzulassung ,wenn unserer Regierung wirklich die Rettung vieler Menschenleben am Herzen liegt?
    So wird Vertrauen zerstört.

  14. Auch hier in Sachsen Anhalt warten viele Leute auf Ihren Impfstoff . Bitte kämpfen sie weiter für diese Zulassung. Vielen Dank .

    • Die EMA bietet eine verkürzte Zulassung an.
      War PEI evtl. falsch ?
      Liest Herr Stöcker überhaupt hier ? Vermisse Antworten.
      Mein Eindruck ist, das die Regierungen unbedingt und NUR
      den mRNA – Impfstoff will. Dabei sagten die anfangs, es solle
      alles, was verfügbar ist, verimpft werden….
      Wo finde ich ALLE Details zu den Inhaltsstoffen ? Scheinbar
      bin ich zu blöd zum suchen/finden.
      Hab auch hier keine Kommentarfunktion gefunden
      und schreibe deshalb über Antwort – Sorry dafür
      Liebe Grüße

  15. Liebe ALLE, bitte die Petition weiter verbreiten, damit Dr. Stöcker entlastet wird und wir alle endlich seinen Impfstoff erhalten können.

  16. Hallo, es wäre schön, wenn all die Befürworter des Impfstoffes von Prof.Dr.Stöcker die Petition auf change.org mit ihrer Unterschrift unterstützen könnten und das Anliegen großzügig teilen würden. Ich glaube, dies wäre im Interesser sehr vieler Menschen…

  17. ich habe Vertrauen in anerkannte Wissentschaftler, die man totschweigen möchte und soll Politiker vertrauen? Das Vertrauen wurde auf das Äußerste missbraucht und daher gilt mein Vertrauen Dr.Stöcker und seinem Team. Mein Verstand und Bauchgefühl gibt mir ein gutes Gefühl dabei.

  18. Ich möchte selbst und autonom darüber entscheiden, welche Art einer Immunisierung ich wählen werde. Deshalb bin ich auch sehr erfreut, dass Ihre Methode eine Möglichkeit für mich und meine ganze Familie darstellen könnte. Auch in meinem Freundes- und Bekanntenkreis herrscht großes Interesse. Gerne unterstütze ich Ihre Bemühungen hinsichtlich eines Zulassungsverfahrens.
    Beste Grüße, Mag. Armin Widauer (Gesundheitswissenschafter)

  19. Ich selbst bekomme nächste Woche meine zweite Impfung (Pfizer) – schreibe also nicht aus eigenem Interesse. Weltweiter Bedarf an Impfstoffen ist aber noch immer vorhanden. Womöglich gibt es noch ein kleineres Land, in dem die deutsche Approbation noch gilt und wo die Lübecker Impfung Not lindern könnte. Für solchen Einsatz würde ich mich ohne Honorarwünsche zur Verfügung stellen.

    • Mit Pfizer sind Sie doch wahrscheinlich nach der zweiten Impfung ausreichend versorgt, aber lassen Sie vorsichtshalber den Antikörper-Titer vier Wochen nach der zweiten Impfung messen. W. St.

    • Wir warten wirklich sehnsüchtig auf diesen Impfstoff.
      Irgendwie scheint alles ins Stocken gekommen zu sein.
      Vielleicht können wir an dem Test im Görlitzer land teilnehmen?
      mirt freundlichen Grüßen
      M. und M. Roock

    • Sehr geehrter Hr. Dr. Friedrichs,
      Betreff: Corona-Impfung
      wie Millionen andere Mitbürger/innen habe ich noch keine Impfung erhalten. Ich kenne auch keinen Arzt, der mir bei meinem Problem hilft. Könnten Sie mich bitte Impfen mit dem Lübeck-Impfstoff – wäre das möglich?
      MfG
      J. L.

    • Sehr geehrter Herr Dr. Friedrichs,
      ist Ihre Praxis in Basdahl?
      Ich würde Sie gern telefonisch kontaktieren bez. der Impfung.

  20. Ich hoffe und wünsche es mir und meinen Mitmenschen so sehr, dass Ihr Antigen Impfstoff bald eine Zulassung bekommt. Sehr gerne möchte ich mich damit impfen lassen.

    Wenn es trotzdem eine Möglichkeit gibt, vor der Zulassung eine Impfung zu bekommen, stehe ich und mein Mann gerne zu ihrer Verfügung.

    Freundliche Grüße
    Claudia Hoffmann

    • Dem Wunsch von Frau Hoffmann schließe ich mich an.
      Ich würde mich sofort impfen lassen.

  21. Da ich Österreicher bin kann ich diese Petition leider nicht unterstützen. Ich wünsche aber für die Zukunft von ganz Europa, nein für die ganze Welt, dass diese Aktion Erfolg hat.

    Liebe deutsche Nachbarn macht davon gebrauch und zeigt Prof. Dr. Stöcker, dass seine Arbeit von einer breiten Menge geschätzt wird.
    Prof. Dr. Stöcker ist ein echter Philanthrop im Gegensatz zu einigen selbsternannten Wohltäter der Menschheit in der Milliardärs-Loge….

  22. Sehr geehrter Herr Stöcker,

    ich wende mich noch einmal an Sie, da sich der Deutsche Ärztetag eindeutig geäußert hat, welche Forderungen er bezüglich Impfungen der Kinder an die Regierung stellt. Nachzulesen ist dies hier:
    https://www.bundesaerztekammer.de/fileadmin/user_upload/downloads/pdf-Ordner/124.DAET/Beschlussprotokoll_Stand_06.05.2021.pdf S. 31

    Wir hoffen dringend auf Ihren Impfstoff.

    Danke für all Ihr Wirken!!

    Katrin Pöhler

  23. Ich habe auch an der Pedition teil genommen und werde alles dafür tun, das man Sie hört und auch sehen wird!!!!
    Das andere hat doch nur noch mit Macht und Geld da oben zu tun…denen interessiert das doch garnicht wie es um unsere Gesundheit steht. Es könnten noch so viele Menschen am Leben sein,
    wenn wir nicht so eine Krankhafte Kindergarten Regierung hätten!
    Auch ich warte auf Ihren Impfstoff und sonst keinen!!! 👍❤🍀🍀🍀

  24. Hallo, nach dem die Gefährdeten Firmen und Lobbysten strafanzeige gestellt haben möchte ich mich gerade darum von Ihnen Herr Professor impfen lassen. Ich, 69 Jahre, stelle mich gerne als Proband zur Verfügung. Bitte geben sie mir Infos wie das von statten gehen kann. Komme aus RLP.
    09.05.2021 Haßloch

  25. Bitte nicht aufgeben. Dieser Impfstoff wäre der einzige, der für mich und meine Familie in Frage käme

  26. Sehr geehrter Herr Stöcker,
    ich verfolge seit letztem Jahr, wie mit Ihnen und Ihrem neuen Impfstoff verfahren wird. Da der Druck bezüglich des Impfens seitens der Regierung stetig steigt und immer offener als legitim dargestellt wird, warte ich immer dringlicher auf Ihren Impfstoff, da ich mir besonders für meine beiden Kinder Sorgen mache, was passiert, wenn ich sie eines Tages mit den Vektor- oder mRNA-Impfstoffen impfen lassen muss. Ich danke Ihnen deshalb für all Ihr Engagement, dass Sie auf diesem beschwerlichen Weg unermüdlich zeigen! Herzlichst! Katrin Pöhler

  27. Hallo an die Admins hier… Ich glaube, ganz viele Menschen haben nicht mitbekommen, dass die Petition neu gestartet worden ist. Wenn ich mir anschaue, wie wenige Unterschriften prozentual da derzeit nur abgegeben wurden, kann ich mir das anders nicht vorstellen… denn soviele Befürworter, die sich hier im Blog befinden…irgendwie fehlen da ganz sicher noch unheimlich viele Unterschriften für die Petition. Vielleicht kann man den Link in den nächsten zwei/drei Tagen täglich als Tagesauftakt in den verschiedenen Gruppen im Blog nochmal einstellen, damit noch mehr Shympatisanten der Immunisierung die Petition unterstützen können.
    Meine FAmilie & ich, sowie einige Freunde stehen schon in den Startlöchern….
    Vielen Dank für Ihre unermüdliche Arbeit und die Coolness , mit der Sie die Schikanen der Behörden ertragen.
    Und… WIR sind verdammt viele, die hinter Ihnen stehen, in Gedanken bei Ihnen sind… und Ihrem Wissen vertrauen, denn… gelernt ist gelernt…
    Andere haben Anderes gelernt und sollten dabei bleiben, anstatt Ihnen mit Inkompetenz und Dampfplauderei Ihre Fähigkeiten streitig machen zu wollen…

    Alles Gute

  28. Sehr geehrter Prof. Stöcker,
    auch wir warten sehnsüchtig auf Ihr Antigen, damit man immunisiert ist und das alte Leben wieder zurück bekommt. (Zur Zeit ist es schlimmer. als zur DDR Zeiten)
    Sie machen Ihre Arbeit fantastisch und es ist gut, dass Sie sich wehren gegen Lauterbach, Presse und Medien etc.
    Die Petition wurde von uns bereits unterschrieben, bevor sie geblockt wurde. (Ich kann es nicht fassen, vor wem die Regierung so viel Angst hat, das sie Löschungen auf Webseiten vornehmen)
    Ich hoffe, das Frau Merkel und ihre Anhängsel bald Geschichte sind. Dafür bin ich nicht 1989 auf die Straße gegangen. Viele liebe Grüße aus Frankfurt (Oder) und weiter so!

  29. Sehr geehrter Herr Profesasor Stöcker,
    ich lasse mich nur mit dem Antigen impfen das Sie entwickelt haben
    und warte solange bis möglich ist.

  30. Ich möchte gerne mit dem Impfstoff von Prof. Stöcker geimpft werden, weil ich Hr. Prof. Stöcker zu 100% vertraue.
    Alles andere kommt mir nicht in den Körper.
    Das Handeln der Regierung ist nicht mehr zu verstehen, offensichtlich werden nur gr. Pharmakonzerne unterstützt.

  31. Die Petition muss unbedingt intensiver geteilt werden – sie hat fast 2000 tolle, z. T. sehr anspruchsvolle Kommentare… All diese positiv gestimmten Menschen dürfen nicht enttäuscht werden in ihrer Hoffnung auf diese Immunisierung 🌿

  32. Sehr geehrter Professor Stöcker,

    der von Ihnen entwickelte Impfstoff ist der einzige, den meine Frau und ich uns verabreichen lassen würden.

    Die Petition haben wir bereits unterschrieben und auch etwas dafür gespendet. Ausserdem haben wir die Petition auf FB geteilt, damit noch weitere Unterschriften gesammelt werden können.

    Ich drücke uns allen die Daumen, dass Ihr Impfstoff bald für alle zur Verfügung stehen wird.

  33. Liebe Kommentierende,

    leider habe ich auf die Petenten der gesperrten Petition von Michel Menge weder Zugriff noch Einfluss, konnte meine Petition auch nur durch Umschreiben wieder aus der Sperrung befreien, aber sie benötigt noch extrem viele Unterschriften, um die Verantwortlichen von unserem Ansinnen zu überzeugen

    https://www.openpetition.de/petition/online/luebecker-impfung-ueberpruefung-anpassung-des-allgemeinen-schnellzulassungsverfahrens

  34. In der DDR wurde geimpft, weil ausschließlich eine medizinische Notwendigkeit bestand, keine politische und erst recht keine vom schnöden Mammon Vorgegebene oder andere niedere Beweggründe, dies zu tun. Da hätte ich mich auch impfen lassen…

  35. Auch wir vertrauen dem Impfstoff von Prof. Dr. Stöcker. DANKE !!!
    Wie oft und in welcher Zeitspanne muss geimpft werden?

    Frau Ehlers sollte alle Unterzeichner der ersten Petition informieren, dass sie noch mal unterzeichnen sollten. Nicht jeder hat den Wechsel der Petition mitbekommen…

    Mit harmonsichen Grüßen aus der schönen Oberlausitz
    Ingrid Bibas

    • Wir impfen dreimal, am Tage Null, dann nach vierzehn Tagen und dann noch einmal nach weiteren vier Wochen. Und nach weiteren zwei Wochen wird ordnungsgemäß gemessen. W. St.

    • Wir impfen dreimal, am Tage Null, dann nach vierzehn Tagen und dann noch einmal nach weiteren vier Wochen. Diese dritte Impfung lässt die Antikörper erst richtig in die Höhe schießen. Und nach weiteren zwei Wochen wird ordnungsgemäß gemessen. W. St.

    • Ich habe die Petition unterzeichnet. Ab wann kann man Ihren Impfstoff bestellen und verimpfen ??
      Ich würde mich nur mit Ihrem Impfstoff impfen lassen. Alles andere
      kommt nicht in Frage.

    • Alle die Professor Stöcker unterstützen wollen: unter Openpetition unterschreiben!!!!!!

  36. Ich würde mich nur mit Ihrem Impfstoff impfen lassen!
    Alle bisher angebotenen genbasierten Impfstoffe lehne ich wegen der unkakulierbaren Nebenwirkungen ab.
    Hoffentlich kommt Ihr Impfstoff bald zur Zulassung!

    • Wir in der Familie würden uns NUR mit dem Mittel von Prof. Dr. Stöcker impfen lassen – auf keinen Fall mit einem mRNA Impfstoff!!! Niemals!!!

    • …auch meine Familie wartet auf den “Lübecker Impfstoff”. Als gebürtiger Lübecker , der an der med. Hochschule sein Staatsexamen gemacht hat, lasse ich mich natürlich nur mit dem “Lübecker Impfstoff” immunisieren, zumal da er nebenwirkungsarm und bestens verträglich sei.Seine Zusammensetzung und Herstellung überzeugen mich restlos. Ich wünsche Ihnen den besten Erfolg mit Ihrer Entwicklung und Standhaftigkeit gegen alle völlig unbegründeten Anfeindungen, geehrter Herr Prof.Stöcker!

  37. Ich, meine Familie, Kollegen/Kolleginnen und auch unsere Heilpraktikerin warten sehnlichst darauf, das Antigen bestellen zu können! Wir sitzen in den Startlöchern… damit wir geimpft werden können. Bitte, bitte 🙏 Herr Stöcker, lassen sie uns nicht so lange warten. Und tausend Dank an Sie für ihren unermüdlichen Einsatz!

    • Danke liebe Frau Seffer! Bitte schauen Sie in einer Woche nach bei winfried stöcker blog, da werden wir Ihnen mitteilen, wo man Antigen bestellen kann. Das kann Ihnen dann Ihr Hausarzt legal zu einem Impfstoff umwandeln und Ihnen verabreichen. Er darf den Impfstoff aber nicht an andere abgeben, erst dann bedürfte er einer amtlichen Genehmigung. W. St.

    • Moin admin,
      wir möchten das ganze Unternehmen von unserem Betriebsarzt mit Ihrem Antigens/Adjuvans-Komplex impfen lassen, wenn alle mitmachen. Der zuständige Apotheker wird ganz vorn in der Schlange der Besteller stehen und dann zugreifen, wenn der Startschuss fällt. Ihr Produkt ist das GOLD unter den Impfstoffen, das habe ich im Gefühl. Wer nicht den einfachsten Weg unterstützt macht sich verdächtig. Mit UV-C Licht können viele Räume wieder genutzt werden wie gewohnt… UV-C wird zum entscheidenden Wort in der Bundestagswahl. Mit Ihrer Komponente werden Ärzte wieder einfach tun, was sie immer schon machen. Gibt es schon einen griffigen Produktnamen? Einen mit dem man eigendynamisch für den “Lübecker Impfstoff” werben kann? Einen Begriff, der stärker ist als die anderen… einen mit Griff und Treffsicherheit? Danke soweit und bis hierhin, Sie sind ein von uns.

      Ein Schützer…

  38. Hallo Herr Dr. Stöcker,

    ich wundere mich, das der RNA Impfstoff eine so schnelle Zulassung bekommen hat und bei Ihnen so ein Aufstand gemacht wird, aber da sieht man wieder die Macht der Pharmaindustrie und die Unfähigkeit der Politik!
    Ich hoffe das Sie bald trotz allem den Prozess gewinnen und das
    Ihr Impfstoff zugelassen wird, damit Menschen einen vernünftigen Impfstoff bekommen.
    Ich werde mich als aller aller letztes, wenn überhaupt, impfen lassen und das auch nur dann, wenn ich mit einer Kennzeichen am Körper rumlaufen muss, damit jeder sieht, das ich nicht geimpft bin!
    Wenn ich dann geimpft werden muss, dann würde ich das gerne mit Ihrem Impfstoff erledigen.

    Ich hoffe aber, das es bald knallt und endlich jeder einsieht,
    Das wir keine Pandemie haben, ja Corona gibt es, aber wir haben ein so gutes Immunsystem bekommen, das der aller größte Teil der Weltbevölkerung mit dem Virus auch so fertig werden kann und wird!

    Ich wünsche Ihnen und uns allen, das wir bald wieder unser altes Leben zurück bekommen und das nicht so viele Menschen an dem RNA Impfstoff sterben und andere endlich einsehen, das wir diese Impfung nicht brauchen.

    Gruß Jörg Schwichtenberg

  39. Ich hoffe, dass die Behörden letztendlich doch noch zur Einsicht kommen und Herrn Prof. Stöcker bei seiner Arbeit unterstützen anstatt ihn zu behindern. Ich arbeite im Gesundheitswesen, meine beste Freundin ist Ärztin. Wir warten geduldig auf Herrn Prof. Stöckers Impfstoff.

    • Ja wir hoffen auch das der Impfstoff bald gibt!! Wir haben nur die Befürchtung das es fast kein Arzt gibt wo das unterstütz und impft!! Weiß jemand wer das impfen würde??

  40. (Eine E-Mail, gesendet an Herrn Stöcker, 27.04.2021)

    Sehr geehrter Herr Stöcker,

    Ich bin 50 Jahre alt und ein normaler Arbeiter, aber meine Familie und ich sind sehr krank. Meine Frau und ich leiden unter Herzprobleme, unser Sohn hat mit psychologischen Problemen zu kämpfen.

    Wir alle haben in den Medien verfolgt (z.B. Spiegel TV – Der Impfstoff aus dem Marmeladenglas), welche großartige Leistungen Sie (und Ihr Team) mit Ihrem Corona-Impfstoff erbracht haben. Dieser soll bekanntlich keine Nebenwirkungen haben. Leider hört man über die vorhandenen Impfstoffe nur Negatives.

    Astrazenica verursacht Blutgerinsel, BionTech/Pfizer (Stand heute) greift das Herz an.

    Ich kann verstehen, dass es Richtlinien gibt, die man einhalten
    muss, bis ein Impfstoff veröffentlicht werden darf. Aber das sollte für Sie und Ihr Team kein Hindernis sein, Ihren Impfstoff auf Herz und Nieren durchtesten und eine Langzeitstudie erstellen zu lassen, damit dieser endlich auf dem Markt kommt.

    In meinen Augen sind Sie nicht nur ein hochbegabter Professor, sondern auch ein Philanthrop, denn wie sonst kann man es
    erklären, dass Sie Ihren Impfstoff kostenlos der Bevölkerung zur Verfügung stellen würde.

    Ich weiß, dass Ihnen gerichtlich die Hände gebunden sind und Sie keine Impfung mehr vornehmen dürfen, doch wenn sie es dürften,
    wäre unsere Familie sofort bereit dazu. Bitte kämpfen Sie! In den Augen vieler Menschen (wie auch unserer Familie) sind Sie ein Held.
    Ihr Impfstoff (ohne Nebenwirkungen) MUSS auf dem Markt kommen. Ansonsten werden wir zwei Generationen an Menschen haben, die unter Langzeitfolgen zu leiden haben. Das würde gesundheitlich und gesellschaftlich nicht tragbar sein.

    Und die Langzeitfolgen wegen BionTech und Astrazenica werden mit Sicherheit kommen. Denn Impfstoffe, die von vornherein
    Probleme verursachen, werden mit der Zeit auch Langzeitschäden mit sich bringen. Eine Hypothese, an der ich festhalte.

    Alles Gute für Sie und Ihr Team!

    In diesem Sinne, hochachtungsvoll:
    Familie Bode

  41. Ich bin sehr froh über Sie gelesen und gehört zu haben, und hoffe, wenn es denn sein muss, eben diese Impfung erhalten zu können. Alles andere lasse ich nicht in meinen Körper. Ich habe keine medizinische Ausbildung und will diese “gentechnischen Impfungen” auf keinen Fall akzeptieren. Dieses Hin und Her zur Zeit ist so wenig überzeugend. Wie lange ist man nach der Impfung immun? Kann ich trotzdem den Virus übertragen? Brauche ich bei jeder neuen Mutation erneut eine Impfung? Was passiert da zur Zeit auf der Welt?

  42. Herr Stöcker ist ein Hoffnungsträger für alle Menschen die sich nicht mit den herkömmlichen Impfangebote Impfen lassen wollen, und hoffe das es bald los geht mit der Bestellung des Antigen. Und ich verstehe die Willkür der Behörden nicht, ich vermute da steckt immer Geld dahinter, da ja die Riesenkonzerne nicht daran verdienen.

  43. Sehr geehrter Herr Professor Stöcker,

    Ich möchte Ihnen sehr herzlich danken für Ihre Arbeit!
    Auch bin ich völlig schockiert wie Sie behandeln werden.
    Des Weiteren möchte ich Ihnen Kraft und Gesundheit wünschen.

    Herzliche Grüße

    Herbert Lehner

    • meine Frau, meine Kinder und ich auch……würde dafür auch 3 x nach Lübeck fahren….hoffe aber, dass mein Hausarzt diesen Impfstoff auch verimpft

  44. Sehr geehrter Prof. Dr. Stöcker, die einzige Impfung, die für mich in Frage kommt, ist Ihre “Lubecker Impfung”, eine Antigen-Adjuvans. Mein vollstes Vertrauen liegt in Ihnen als Wissenschaftlers und Experte, Herr Prof. Stöcker. Ich bitte Sie freundlichst darum, mir mit zu teilen, wann Ihr Impfstoff verfügbar wäre? Ist es möglich, mich Ihnen als Probantin zur Verfügung zu stellen? M.f.G. U. Schlumpberger

  45. Sehr geehrter Herr Dr. Stöcker,

    dem aufmerksamen Beobachter muss es auffallen, dass offensichtlich nur die mRNA- und Vektor-Impfstoffe von den Regierungen und Behörden favorisiert werden. Diese Einseitigkeit hatte für mich von Anfang an ein Geschmäckle. Um so erfreulicher ist ihre Arbeit, die beweist, dass es auch anders geht und womöglich deutlich kostengünstiger. Die Regierungen sollten eigentlich ein großes Interesse an einem günstigen Impfstoff haben. Schließlich zahlen wir alle dafür in Form von KV-Beiträgen und Steuern.

    Ich sehe nur ein Problem. Auch wenn die Impfung, wie Sie richtig ausführen, von jedem Arzt meines Vertrauens durchgeführt werden kann, so wird sie ohne offizielle Zulassung sehr wahrscheinlich nicht anerkannt werden, so wie ich unsere Polit-Elite einschätze. Nicht von ungefähr fährt man ja eine Diffamierungskampagne gegen sie. Die offizielle Anerkennung Ihrer Impfung ist ein wichtiges Kriterium, da ich überzeugt bin, dass demnächst eine (indirekte) Impfpflicht und ein Impfausweis eingeführt werden. Letzterer entscheidet dann darüber, ob man in diesem Land Bürger erster oder zweiter Klasse ist.
    Wie sehen Sie das?

  46. Vielen Dank für den Einsatz für einen wirksamen Impfstoff! Ich habe auf jeden Fall die Petition unterschrieben . Und werde auch meinen Hausarzt animieren mich und meine Freunde damit zu impfen.
    Wir hoffen weiter auf Sie. Sie sind ein Macher und denken auch an andere und nicht nur daran, wie man das schnelle Geld macht. Hut ab vor dieser Courage!!

  47. Hallo Herr Dr. Stöcker
    Sie sind der ware Held für mich.
    Schön dass es solche Menschen wie
    Sie gibt,Dankeschön. Ihrem Impfstoff
    würde ich und meine Familie vertrauen.
    Wünsche gutes gelingen.

  48. Wir lassen uns nur mit Ihrem Impfstoff immunisieren !
    Herr Stöcker hätte das Bundesverdienstkreuz verdient & keine Klage ! Aber das sollte uns allen noch einmal zeigen, dass Geld die Welt regiert und mit seinem Impfstoff eben einfach kein Geld zu verdienen ist, das geht nur mit den neuen patentierten MRNA Wirkstoffen! Sinusvenenthrombose? Nein danke.

  49. Sehr geehrter Herr Professor!
    Meine Frau und ich unterstützen Sie auf ganzer Linie – soweit uns das möglich ist. Wir sind (leider) erst “frisch” auf Sie aufmerksam geworden.
    Gut, dass es solche Wissenschaftler wie Sie (und Hockertz und Spitzer auf seinem Gebiet, Dr. Burchardt u.a.) gibt. Ansonsten wird mir langsam Angst und Bange – auch wenn mir Johannes 16,33 von Bedeutung ist.
    Lutz und Andrea Wulfestieg, Werl

  50. Guten Tag die Damen und Herren

    Warum soll man bei einer Petition spenden?????
    Was spielt Geld da für eine Rolle????
    Entweder unterstützen oder Zahlen.
    Erklären Sie mir das bitte.

  51. Ich bin kein Experte in dem Gebiet, aber rein vom nüchternen betrachten der mir momentan vorliegenden Informationen riecht das hier ganz stark nach Korruption und Pharmalobbyismus und das ist in der momentanen Krise, meiner Meinung nach, ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

    • Ich habe die Petition unterschrieben und möchte mich auch mit diesem Antigen impfen lassen.

    • Die zweite gesperrte Petition wurde verändert UND in Folge entsperrt und hat auch einen neuen Namen/Tiitel
      openpetition.de/!tphkb

  52. Auch ich möchte mich ausschließlich mit Ihrem entwickelten Impfstoff impfen lassen. Bitte machen Sie publik, wie man das tun kann!

    Ich möchte noch anmerken, dass auch mein kompletter Freundeskreis großes Interesse daran hat!

    Lassen Sie sich nicht unterkriegen!

    • Liebe Frau Wiesner! Ihr Hausarzt kann das Antigen demnächst im Internet bestellen. Der Arzt darf dann das Antigen durch Zufügen eines Adiuvans in einen Impfstoff verwandeln und Sie legal immunisieren. Wir kündigen es bei winfried stöcker blog an, wann es losgeht. W. St.

  53. Könnte man nicht eine neue Petition einreichen – in der gefordert wird, den vielversprechenden Ansatz – in beschleunigten unabhängigen Studien hinsichtlich Wirkung und Nebenwirkungen zu validieren und so die Voraussetzungen für eine Zulassung zu schaffen? Dass es Alternativen zu den hinsichtlich Langzeitwirkungen unerforschten Impfstoffplattformen gibt wäre ja von allgemeinem gesellschaftlichem Interesse – hier könnten auch Unis einbezogen werden.
    Mit freundlichen Grüßen
    M. Cons

  54. Sehr geehrter Prof. Dr. Stöcker,
    ich bin 62 jahre alt, ich soll mich mit Astra-Zeneca impfin lassen, weil unsere Regierung hat so entschieden und unsere Rentenversicherung über dieser Entscheidung freut sich sehr.
    Frankfurter Allgemeine am 04.04.2021 um 15:17 meldet:
    1. Biden-Regierung entscheidet : Auftragsfertiger darf nicht mehr für Astra-Zeneca produzieren.
    2. 15 Millionen Dosen von Johnson & Johnson wurden unbrauchbar, weil ein Auftragsfertiger Bestandteile unterschiedlicher Impfstoffe vermischt hat.
    Pharmazeutische Zeitung online, schreibt :
    1. 42 Verdachtsfälle auf Sinusthrombosen in Deutschland.
    Deswegen, möchte ich hiermit der Petition beitreten, ich würde mich gerne mit Ihrem Impfstoff Herr Prof. Dr. Stöcker impfen lassen und ich hoffe das die unsere Regierung Ihre Entscheidung und Meinung über SIE ändert.

    • Sehr geehrter Herr Dr. Stöcker,
      auch ich und meine Freunde auf Sylt warten sehnlichst, das wir uns bald in Hamburg und auf Sylt u.a. impfen lassen können. Nur Ihnen vertrauen wir.
      Bitte teilen Sie mir bitte mit, wann ich in Hamburg und wo geimpft werden kann.

      Vielen Dank

      Lilo von Weissenfels

  55. Sehr geehrter Herr Dr. Stöcker,
    mit meinem Hausarzt habe ich bereits die Vereinbarung getroffen, dass er mich mit Ihrer Methode impft. Er selbst ist bereits informiert und kennt das Verfahren. Ich hoffe somit, dass es möglichst bald zur Verfügung steht und auch anerkannt wird! Ich wünsche Ihnen viel, viel Erfolg und uns allen viel Glück.

    Vielen Dank für Ihr Engagement!

    • Lieber Herr Obst,

      Es ist gar nicht so einfach einen Arzt zu finden, der diesen Impfstoff verimpft. Schlimm! Vielleicht könnten Sie den Kontakt an mich weitergeben. Ich fahre gern durch ganz Deutschland/ Europa. Danke für Ihre Rückmeldung an benju70@web.de.
      Vielen Dank
      Annett Geske

  56. Sehr geehrter Herr Prof. Dr. med. Stöcker,
    ich setzte mich mit Ihrem Impfstoff kritisch auseinander. Ich bin der Meinung, dass die Würde des Menschens unantastbar ist und derzeit sehr angetastet wird. Ich bin kein Risikopatient und würde mich für eine klinische Studie ihrerseits bereitstellen und durch Sie impfen lassen. Ich denke, dass der Mediziner nicht angetastet werden darf, wo es um die ärztliche Behandlung geht, welches ich als ein hohes Gut ansehe. Ich war ebenfalls ein Bewerber bei Ihrem ehemaligen Unternehmen EuroImmun, als IT-System-Elektroniker und bin mittlerweile zum Bachelor of Engineering der Informations- & Elektrotechnik aufgestiegen. Ich sehe in Ihrem Impfstoff eine Chance, welche in dieser Pandemie genutzt werden sollte. Ich teile nicht die Meinung des Herrn Prof. Dr. Lauterbach und sehe rein, wie weit sich die Bundesparteien, Länderregierungen und Bundesminster sowie Bundesregierung vom Volk entfernt haben. Gern komme ich Sie persönlich besuchen, um Ihnen zuzuhören. Hamburg ist keine Entfernung. Mit freundlichen Guß Remy Meier

  57. Hallo Team Prof. Stöcker, leider ist die Petition gesperrt. Wäre gut hier öffentlich darauf hinzuweisen, wie es damit weitergehen könnte oder weiter gehen wird. Mit freundlichen Grüßen Walter Schwäbe

  58. Guten Tag,
    Ich würde Ihren Impfstoff vorziehen!
    Ich will nicht, dass irgendjemand meine DNA umbaut und auch nicht, dass ich kontrolliert kontrolliert werde!

    Ich schließe mich an!

  59. Ich will nicht lange um den heißen Brei Reden, die Lage ist
    Ernst und ich würde mich gerne mit ihrem Impfstoff lieber
    Herr Stöcker Impfen lassen.

  60. Sehr geehrter Herr Professor Stöcker,
    Wir würden auch gerne unseren Impfstoff selbst wählen. Wir sind von ihrem Impfstoff überzeugt und wenn es zur Pflicht werden sollte, würden wir sehr gern ihren Impfstoff bekommen. Lassen Sie uns wissen, wann das möglich ist. Vielen Dank

    • Liebe Frau Leuchtenberg! Bitte schauen Sie in zwei drei Wochen im Winfried Stöcker Blog nach, da werden wir ankündigen, sobald man Antigen bestellen kann. Das kann Ihnen dann Ihr Hausarzt legal zu einem Impfstoff umwandeln und Ihnen verabreichen. W.St.

  61. Sehr geehtes Doktor Stöcker Team
    Aus Beiträgen in den Medien bin ich auf Sie aufmerksam geworden . Die Beiträge haben mich sofort überzeugt und ich möchte mich auf jeden Fall NUR mit Ihrem Impfstoff immunisieren lassen.
    Warte bis es losgeht, hoffe mein Hausarzt macht mir dann keinen Strich durch die Rechnung.

  62. Sehr geehrter Hr.Prof.Dr.Stöcker,
    Betreff: Sperrung der Petition & Alternative als Angebot

    https://secure.avaaz.org/community_petitions/de/pharmahersteller_regierungen_internationale_organi_weltweite_impfstoffherstellung_von_antisarscov2/?znvPYrb

    Vielleicht haben Sie ja doch noch Interesse… gerne stelle ich ihnen den Link für Ihr Vorhaben – die weitere Sammlung von Unterschriften zur Verfügung und Veröffentlichung.

    Vita brevis…

    MfG
    JL

  63. Ich staune nur, das sich die Menschen hier in Deutschland so etwas gefallen lassen. Eins Schande für für die deutsche Politik.
    Die ach so schlauen Leute vom PEI und EMA haben die Thrombosen der verschiedenen Hersteller ja auch nicht vorher erkannt, aber die Mittel zugelassen, komisch.
    Alles Gute für Herrn Prof. Stöcker, ich werde diesen Vorgang genau verfolgen.

  64. Auch wir wüssten gerne wie man an ihren Impfstoff ran kommt. Wir möchten doch alle wieder ein normales Leben. Danke das es Menschen wie Sie gibt.

    • Werter Herr Lewandowski! Bitte schauen Sie in zwei drei Wochen im Winfried Stöcker Blog nach, da werden wir ankündigen, sobald man Antigen bestellen kann. Das kann Ihnen dann Ihr Hausarzt legal zu einem Impfstoff umwandeln und Ihnen verabreichen. W.St.

  65. Das Management der Regierung ist desaströs und die Chronologie der Pandemie haftet kafkaeske Züge an. Die mRNA Impfstoffe stehen immer mehr in der Kritik und werden z.T. wieder storniert. Auch ich setze daher auf den Antigen-Impfstoff von Prof. Stöcker und hoffe auf eine baldige Zulassung.

  66. Hallo allerseits..
    Ich wollte gerade die Petition unterschreiben,
    aber leider wurde diese gesperrt.

    Ich würde mich auch gern mit Ihrem Impfstoff impfen lassen,
    gibt es Möglichkeiten dafür?

    Lg

  67. Sehr geehrter Herr Professor Stöcker,

    Ich und meine Familie sind sehr an Ihrer Impfung interessiert. Lassen Sie mich wissen, wenn sich Möglichkeiten, diese Impfung zu erhalten, abzeichnen.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Anna Gabriss-Cordsen

    • Liebe Frau Gabriss-Cordsen! Bitte schauen Sie in zwei drei Wochen im Winfried Stöcker Blog nach, da werden wir ankündigen, sobald man Antigen bestellen kann. Das kann Ihnen dann Ihr Hausarzt legal zu einem Impfstoff umwandeln und Ihnen verabreichen. W.St.

  68. Leider wurde die Petition gesperrt.
    Mehrmals wurde sie auch unterbrochen und zur Nachbearbeitung aufgefordert.

    Habe das Gefühl, auch hier sucht man die Nadel im Heu…

  69. Moin moin, auch wir möchten uns sehr gerne immunisieren lassen. Kann der Hausarzt den Impfstoff bekommen? Wo müsste man sonst hin fahren? Viele Grüße

  70. Die Petition habe ich unterschrieben, doch leider wurde diese nun gesperrt. Was passiert jetzt?
    So viele Menschen sind an der Impfung interessiert, umso wichtiger ist hierbei natürlich die Zulassung.
    Ich würde gern wissen, ob die Impfung auch als „Anti-Corona-Impfung“ von unseren Behörden anerkannt wird. Man darf ja inzwischen auf alles gefasst sein.
    Fakt ist, dass in der Familie und im Bekanntenkreis der „Stöcker-Antigen-Impfstoff“ die momentan einzige Option darstellt. Keine mRNA! Keine Vektorimpfung!
    Wir sind auf Herrn Stöckers Seite und vertrauen ihm.
    Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

  71. Sehr geehrter Prof. DR. Winfried Stöcker, ich habe in ihrer Arbeit vollstes Vertrauen. Würde ihren Impfstoff sofort über meinen Hausarzt verimpfen lassen. Hoffe das ihre Entwicklung nicht weiter blockiert wird. Ich werde es abwarten und mich in ihrem Block informieren.
    mfg. J.Krause

  72. Sehr geehrter Herr Prof. Stöcker, wir sind sehr an ihrem Impfstoff interessiert und lassen uns mit dem Regierungscocktail nicht impfen. Besteht noch eine Möglichkeit, oder haben wir als Bürger die Möglichkeit der Einflussnahme auf die Politiker, damit ihr Impfstoff verimpft werden kann.

    • Moin Prof. Stöcker,
      bei diesen ganzen neuartigen Impfstoffen sagt mein Bauch ganz klar nein. Ich arbeite in der Pflege und leider versucht man durch die Hintertür, dass Personal zu nötigen, sich impfen zu lassen. Man sagt es nicht offen, der Druck ist jedoch da. Ich bin kein Impfgegner, habe aber kundgetan, erstmal abzuwarten. Schwubs, ist man ein Verschwörungstheoretiker
      Aber mit Ihrem Impfstoff wäre ich dabei.
      Ich drücke die Daumen
      Mit besten Grüßen

  73. Sehr geehrter Herr Prof. Dr. med. Stoecker ,
    Ihr Antigen möchte ich gespritzt bekommen . Diese mRNA-Impfstoffe können die Hersteller selbst behalten . Wenn ich höre , dass nun auch Johnson & Johnson von der amerikanischen und australischen Regierung gestoppt wurde , dann fällt mir nichts mehr dazu ein !!
    Habe Ihre mail-Adresse meiner Hausärztin übergeben.
    Mal sehen , was jetzt passiert .
    Viel Glück für Sie und Ihr tolles Team

    • Das Problem wird sein, dass dieser Impfstoff NICHT als Impfnachweis ins Impfheft eingetragen und anerkannt wird!!! Das bedeutet, dass Sie irgendwann mit dem “staatlichen Impfstoff” nochmal behandelt werden müssen!!! Diese Mixtur kann dann noch gefährlicher werden!!!
      Selbst bei Probanden von Biontec und Co. werden die Verimpfungen NICHT anerkannt!!!

  74. Lieber Herr Prof. Stöcker,
    danke für Ihren großartigen Einsatz!
    Ich möchte mich auch sehr gerne mit
    Ihrem Impfstoff impfen lassen. Besteht
    diese Möglichkeit? Können Ärzte Ihren
    Impfstoff beziehen?
    Alles Gute für Sie!

    • Bitte schauen Sie in zwei drei Wochen im Winfried Stöcker Blog nach, da werden wir ankündigen, sobald man Antigen bestellen kann. Das kann Ihnen dann Ihr Hausarzt legal zu einem Impfstoff umwandeln und Ihnen verabreichen. W. St.

  75. Hallo Herr Dr. Stöcker,
    ich würde gerne die Petition unterschreiben. Leider lese ich….noch fünf Tage sind geblieben um Die Petition zu bearbeiten? Es steht da noch…“Diese Petition steht im Konflikt mit Punkt 1.4 der Nutzungsbedingungen für zulässige Petitionen.
    Der Petitionstext suggeriert, dass Herr Dr. Stoecker von staatlicher Seite kriminalisiert wird und er mit boshafter Absicht seitens staatlicher Stellen behindert wird. Das ist eine falsche Tatsachenbehauptung.
    Da es klare Vorgaben für Impfstoffe und das Testen an menschlichen Probanden gibt, die Herr Dr. Stoecker zu keinem Zeitpunkt eingehalten hat, befindet er sich aktuell im Ermittlungsverfahren. Das ist kein “Kriminalisieren”, sondern geltendes Recht umsetzen“…
    Unter dem Umständen frage ich mich; wie sollte dann Aufklärung aussehen? Sollte nur unter den geklärt werden, die sonst vielleicht auf der Anklagebank sitzen würden? Oder vielleicht durch die Stellen die vielleicht abhängig und beeinflusst sind? Wäre es nicht lieber so eine Petition zulassen und nicht um jeden Preis zu verhindern? Wäre nicht klüger eventuell auch von den unabhängigen Gerichten zu klären?
    Wo die Wille ist findet sich auch ein Weg…die klugen Worte finden leider bei den Zuständigen keine Anwendung. Wie solle man sich da nicht als Bürger nicht wundern, wie sollte man dann den Vertrauen zu den Zuständigen finden?
    Ich stelle mir auch ein Beispiel bildlich vor; mein Nachbar hat einen bösen Unfall. Droht zu verbluten. Ich entscheide mich schnell mit ihm ins Krankenhaus zu fahren. Ich weiß, dass mit dem Krankenwagen deutlich länger dauert. Will keine Minute verlieren. Mir ist bewusst; ich muss mich beeilen, sonst stirbt er. Ich fahre an die Ampeln; es ist ROT. Ich vergewissere mich schnell ob jemand fährt. Nein. Also fahre ich beim Rot weiter. Er hat überlebt. Alle waren mir dankbar.
    Ja. Ich bin bei Rot gefahren. Also sollte ich bestrafft werden.
    Ja. Ich habe dank meines Muts ein Menschenleben gerettet.
    So sieht das wahre nicht zweckentfremdete und menschliche Wahrnehmung der geltenden Gesetze.
    Natürlich gibt es leider auch Menschen die sich hinter den Gesetzen gerne verstecken. Ist aber so eine Handlung richtig? Sollte man nicht grade erkennen, dass es wichtig ist jeden zu unterstützen der die Pandemie bekämpfen will?
    Ich will meine Hoffnung an der Gerechtigkeit in Deutschland nicht verlieren, dass fällt mir manchmal aber sehr schwer.
    Herr Stöcker…ich glaube an Sie, an die Impfung und will damit meine Anerkennung für Ihre Arbeit zeigen.
    MfG
    Reichel

  76. Die Petition, wurde leider eingefroren, unter Begründungen, die mir fadenscheinig erscheinen, unser Wille, wird einfach unterdrückt und für ungültig erklärt, in was für einer Demokratie leben wir eigentlich?

  77. Sehr geehrter Herr Prof.Dr.Stöcker,
    leider können wir uns an der Petition nicht beteiligen ,welches politisch sicher einen Eindruck vermitteln würde.
    Unsere kleine Familie wohnhaft zwischen Köln und Aachen,alle nicht eingestufte Risikopatienten in einem Haushalt lebend vorerkrankt:
    Vater: Autoimmunerkr.Lichen Ruber Planus Pemphigoides geb.1963
    Mutter: Psych.posttraum.Überlastung geb.1959
    Tochter:Angeborener schwerer Herzfehler,Univentrikuläres Herz bei
    Trikuspidalatresie,Hypoplastischer rechter Ventrikel,Schrittmacherpat.
    Thromboserisiko :Blutverdünnung ASS 100 geb.1994
    Um das Nebenwirkungsrisiko zu minimieren ,sehen wir nach vielen Recherchen einzig Ihren Impfstoff für vertretbar.
    Wir würden einen Urlaub einplanen um von Ihnen wenn es möglich ist geimpft zu werden .Wir befinden uns nun seit nun über einem Jahr in absoluter Isolation und bangen um den Start in die berufliche Teilhabe (Bachelor/ Bibliothekswesen)unserer Tochter.
    Sollte unsere Bitte nicht möglich sein,helfen Sie uns bitte möglichst in unserer Wohnortnähe einen Arzt zu finden um uns impfen zu lassen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Bärbel Barbarossa

  78. Auch ich und mehrere Menschen in meinem Freundeskreis sind sehr interessiert an der Lübecker Anti-Corona-Impfung !!!

    Ruth Spemann, Wiesbaden

  79. Ich vertraue diesen Mann. Der Mann will sich nicht am Leben anderer bereichern. Ich bin dafür wenn es eine Pandemie gibt dann sollten alle zum Selbstkostenpreis Impfstoff hergestellt werden ohne sich zu bereichern.

  80. Guten Tag
    Ich wäre auch sehr an dem Impfstoff interessiert.
    Gibt es die Möglichkeit, diesen zu bekommen, z,B in einer Studie?

    Freundliche Grüße
    Ingrid Eberspächer

    • Liebe Frau Eberspächer! Bitte schauen Sie in zwei drei Wochen im Winfried Stöcker Blog nach, da werden wir ankündigen, sobald man Antigen bestellen kann. Das kann Ihnen dann Ihr Hausarzt legal zu einem Impfstoff umwandeln und Ihnen verabreichen W. St.

  81. Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Stöcker,
    mit Bedauern habe ich soeben gelesen, daß die Pedition schon wieder
    blockiert wurde. So wie ich das sehe, wird das ganze Szenario so weitergehen, bis es klar ist, das die erforderliche Stimmenanzahl nicht mehr zusammenkommen kann bzw. wird. Ich hoffe, daß Sie einen anderen Lösungsweg finden werden. Mit meiner Unterstützung können Sie jedenfalls rechnen.

  82. Für mich ist dieses Antigen von Herrn Prof. Dr. Stöcker das Einzige, das vertrauenserweckend ist. Bei ihm geht es um das Ende von Corona und nicht wie bei der Pharmalobby und der Politik um möglichst viel Profit.
    Außerdem sind unsere Politiker größtenteils nicht mehr ernst zu nehmen, nach den vielen Korruptionsskandalen.
    Die Herstellung dieses Impfmaterials ist eine gängige Methode, die seit Jahrzehnten erprobt wurde.
    Anders der mNRA Imstoff, von dem es noch keine Langzeitstudien gibt und somit jeder damit Geimpfte als “Versuchskaninchen ” der Pharmaindustrie und der Politik fungiert.
    Meiner Meinung nach sind es rein politische Gründe, da Herr Prof. Dr. Stöcker seine Meinung ohne auf Repressalien zu achten äußert, warum er noch keine Genehmigung hat, obwohl es lebensnotwendig wäre.
    Da sieht man mal wieder ganz klar, wo unsere Politiker ihre Prioritäten setzen.
    Der einzelne Mensch zählt schon lange nichts mehr, obwohl WIR die Gehälter dieser “Menschen” finanzieren, mit den immer höher werdenden Steuergeldern.

  83. Es hat “System”, welches sich mit der Zeit gebildet hat. Dieses System wurde besonders von grossen Firmen und Unternehmen mitgestaltet und unterstützt, damit diese sich vor Konkurrenten schützen und sich eine Monopolstellung sichern können. Das haben wir in der Medizin, Landwirtschaft, Bankensektor, Industrie, etc. …, Je grösser die Konzerne, je grösser die Gier und Rücksichtslosigkeit – leider!
    Wir brauchen keine Patente mehr – sie passen nicht in diese Zeit …

  84. Sehr geehrter Herr Stoecker,

    Wir haben uns schon sehr über Ihren Impfstoff informiert und interessieren uns sehr für den Impfstoff.
    Würde gerne damit geimpft werden.

    Sandra & Jörg Schmale
    Redderkamp 22
    23669 Timmendorfer Strand

  85. Hallo Herr Dr. Stöcker,
    liebe Grüße aus Pegnitz. Ich bin 83 Jahre alt und es versteht sich von selbst, dass wir Ihnen und ihrer Kompetenz absolut vertrauen, ich bin zwar schon zweimal geimpft. Aber hätte ich die Wahl würde ich mich für Sie entscheiden

  86. Sehr geehrte Damen und Herren,
    selbstverständliche bin ich für den Impfstoff von Herr Prof. Dr. Stöcker. Er hat mein vollstes Vertrauen

    • Sehr geehrter Prof Dr Stecker
      Ich bin an Ihrem Impfstoff sehr interessiert.
      Ich würde mich sofort mit Ihrem Impfstoff impfen lassen

  87. Dr. Winfried Stöcker ist , seinem Ruf zu Folge, einer der kompetentesten Professoren in Deutschland. Wenn wir Ihm nicht vertrauern können, wem dann? Meine Aussage seine Person und seines Impfstoff entsprechend wurde auf Facebook von Marcus Söder gepostet. Selbstverständlich würden ich seinem Impfstoff mehr vertrauen als irgendjemandem anders. Es darf gar nicht gefragt werden
    ob sein Impfstoff kommt, sondern wie lange wir noch warten müssen..

  88. Alle bislang verfügbaren Infos über Ihren Impfstoff haben mich absolut überzeugt, mich mit Ihrem Präparat gegen das Coronavirus immunisieren zu lassen.

  89. Das die Petition bereits nach ein Drittel des Weges ausgebremst wurde, verwundert mich in dieser kafkaesken Gemengelage nun wirklich nicht mehr. Jedoch unterliegt die Zulassung für den Impfstoff auch einer rechtlich verpflichtenden Grundlage, im Interesse der Allgemeinheit und zum Wohlergehen der Bürger dieses Landes und muss daher baldmöglichst zum Erfolg gebracht werden.

  90. Guten Tag Herr Prof. Dr. Stöcker,
    ich lese seit mehreren Monaten die Berichte über sie und ihr Institut und bin fassungslos über die offensichtlichen Machenschaften der Deutschen Bundesregierung und der dort angeschlossenen Pharma Institute ihnen und ihrem Serum gegenüber.
    Mein Mann und ich würden uns gerne mit ihrem Serum immunisieren lassen. Gibt es momentan irgend eine Möglichkeit hierzu? Ich muss gleich dazu sagen das ich hier im Südwesten des Landes leider keinen Arzt kenne, vor allen Dingen nicht unseren Hausarzt, der uns dieses Serum herstellen und verabreichen würde. Ich würde mich sehr freuen wenn sie uns diesbezüglich weitere Informationen zukommen lassen können, wenn dies ohne Konsequenzen für sie möglich ist. Wir sind auch bereit einige hundert km Fahrweg in Kauf zu nehmen wenn diese Möglichkeit bestünde.
    Wir bedanken uns im Voraus recht herzlich bei ihnen und hoffen das die Kampagnen gegen sie bald ein für sie und damit uns alle gutes Ende haben. Weiterhin wünschen wir ihnen alles gute und viel Kraft.
    Mit freundlichen Grüßen
    D. Reinhardt

  91. Nun haben wir in Deutschland schon so einen schlauen Kopf,der einen Impfstoff gegen dieses Virus hergestellt hat und die Regierung verbietet die Herstellung.Im letzten Sommer 2020 wäre ganz Deutschland durchgeimpft gewesen und der Schaden,ob menschlich oder wirtschaftlich,nicht so ein Disaster wie jetzt 2021.
    Es geht wie immer nur um‘s Geld.

  92. Nun haben wir in Deutschland schon so einen schlauen Kopf,der einen Impfstoff gegen dieses Virus hergestellt hat und die Regierung verbietet die Herstellung.Im letzten Sommer 2020 wäre Deutschland durchgeimpft gewesen und der Schaden,ob menschlich oder wirtschaftlich,nicht so ein Disaster wie jetzt 2021.
    Es geht wie immer nur um‘s Geld.

  93. Sehr geehrter Hr. Professor Stöcker,
    Wenn ich einem Coronaimpfstoff vertraue, dann dem Ihrigen! Meine Patienten und ich möchten uns alle sobald als möglich damit impfen lassen!
    Viele Grüsse aus Cuxhaven,
    Dr. med. Adriane Kather

  94. Leider ist es im Moment nicht möglich, die Petition zu unterstützen, da sie gegen die Nutzungsbedingengen verstoßen soll und bearbeitet werden muss.
    Was kann sonst noch dafür getan werden um die Zulassung des Impfstoffes zu beschleunigen?

  95. Ich habe bereits gesagt das ich nur ihren Impfstoff nehmen werde für mich und meine Kinder. Ich glaube an die und bin voller Zuversicht das es bald legalisiert wird.

  96. Ich bin absolut dafür, möchte mich gerne sofort impfen lassen
    Habe mehr Vertrauen in diesen impfstoff als in kostenintensiven der pharmacy.

  97. Was von regierungsseite vorgeschrieben wird hat noch nie wirklich getaugt.was bzgl. Corona von diesen supermenschen abgeht entbehrt jeglicher Vernunft. Kein Mensch lebt ewig und alle unsere lebensuhren laufen rückwärts. Wann diese abgelaufen ist, weiß kein Mensch. Inzwischen ist klar, das seitens Regierung und Medien Propaganda 1ter klasse ausgeübt wird um Hypochonder und ängstliche Menschen für den zweck der Impfungen gefügig zu machen. Wer halbwegs seinen kopf einsetzt sieht den wahren Grund. Jetzt ist ein Arzt da, der sich wirklich Gedanken gemacht hat und einen einfachen wirksamen und verträglicheren Impfstoff entwickelt hat, der nicht in die Zellen eindringt und wird nun blockiert wegen “Vorschriften ” wenn die bereits vorhandenen Impfstoffe im Schnellverfahren mit fragwürdiger Wirkung durchgewunken wurden, so hat diese Regierung die verdammte Pflicht hier auch entsprechend schell zu handeln um diesen Impfstoff durchzuwinken.

  98. Menschen wie Herrn Dr. Stöcker bewundere ich sehr für ihren Mut.
    Ich werde mich mit diesem Impfstoff impfen lassen.

    Walter Gössnitzer aus Österreich

  99. bedauerlicherweise kann ich die petition nicht mehr unterschreiben, da diese “zurückgestellt” wurde. schade 🙁 – text nicht verfügbar

    gerne würde ich ihren impfstoff nehmen .
    ich, 74, “vorgeschädigt”, und noch so einiges…..

    danke für ihre mühe gruss

  100. Ich bin sowas von überzeugt..,
    bitte bleiben Sie am Ball, es gibt mehr Befürworter als sich aktuell outen!!

  101. Moin moin aus Hamburg,

    Kleine Anmerkung:

    Die Petition wurde gesperrt und muss überarbeitet werden, sonst können wir nicht unterschreiben….

    Vielen dank. 🙂

  102. Mein Mann und ich sind Kardio Risikogruppe und hätten gerne so schnell wie möglich diesen Impfstoff. Wir hätten gerne einen Impfstoff der nicht mRNA basiert ist.

  103. Man sieht, wie schwierig es ist, sogar eine harmlose Petition durchzubekommen. Das Vorhaben wird auf allen Ebenen aus formalen Gründen blockiert.

  104. Hallo Herr Stöcker,
    Mein Mann und ich sind absolut gegen die Impfstoffe, die am Markt sind. Alleine wegen des RNA Stoffes, ist ja ein Medikament und keine Impfung. Und keiner weiß, wie die Nebenwirkungen in 6 bis 12 Monaten sind.
    Bei Ihnen würden wir eine Ausnahme machen und uns zur Verfügung stellen. Wir sind Mitte 40 und gesund, aber Ihre Formel zur Bekämpfung von dem Virus ist für uns schlüssig.
    Also bitte nicht aufgeben und bescheid geben, wann wir kommen dürfen :-))
    Hochachtungsvoll A. und L. Meyer

  105. …das habe ich schon kommen seh’n, dass OPEN PETITION diese Petition für Schnellzulassung des Stöcker Vakzin unterlaufen wird. Die entsprechende Begründung ist symptomatisch hinterhältig. Mir ist es mit meiner Petition FREIE MASKENWAHL ähnlich ergangen, Man hat behauptet, meine Schätzung/Hochrechnung/Kalkulation der Kosten für die Bürger der BRD für Maskenkauf pro Jahr entspräche nicht Tatsachen. Sei’s drum!.
    Fakt ist, dass man mit begründbarer Absicht das effiziente und ungefährliche Vakzin/Antigen von Prof.Dr.Stöcker weiterhin verhindert, und dies in Anbetracht der Tatsache, dass es die zugelassenen Impfstoffe sowieso nicht in ausreichender Menge gibt. Mittlerweile will man den nicht zugelassenen SPUTNIK V kaufen.

  106. Mein Mann und ich sind Ende 50, Blutdruckpatienten und wollen 90 werden. Das wird uns nur mit Herrn Professor Stöckers Serum gelingen. Davon sind wir überzeugt. Wenn es schon Anmeldeformulare gibt, sagt mir bitte wo. Ich bräuchte 3. Unser Sohn(35) hat Neurophibromatose. Für ihn wäre alles andere Gift.

  107. Werter Herr Prof. Dr. Stöcker,
    ich möchte gern wissen ob sich Hausärzte schon um Ihren Impfstoff bemüht haben und ihn bereits anwenden. Wie so viele Menschen werde auch ich mich nur mit Ihrem Impfstoff immunisieren lassen, wenn es irgendwann möglich ist. Ich wünsche Ihnen alles Gute und viel Kraft.
    Beste Grüße,
    Elke Matthes

  108. Ich befürworte diesen Impfstoff und wenn ich wüsste, wo ich den bekommen kann, wäre ich sofort bereit, mich damit impfen zu lassen.

  109. Moin, moin – liebe Leute,
    … seit Tagen ist die Petition blockiert – ein Nutzungsbedingungen-Konflikt, der nicht aufgelöst wird. Zeit ist Leben – vergesst das nicht… Vielen reicht es nicht auf Zeit zu Spielen. Sie dienen dem Tod, dass möchte man Meinen. Wir lieben das Leben… das ist doch klar & lassen Alles teilhaben. Hier die Alternative zum deutschem Link – international.
    https://secure.avaaz.org/community_petitions/de/pharmahersteller_regierungen_internationale_organi_weltweite_impfstoffherstellung_von_antisarscov2/?znvPYrb

  110. Gerne habe ich die Petition unterstützt, leider habe ich lesen müssen, dass die Petition von dem Betreiber der Webseite “openpetition” aus mir nicht nachvollziehbaren Gründen ausgebremst wurde. Ich beschäftige mich mit dieser Materie seit Jahren, würde mir aber nicht zutrauen ein Urteil über regulatorische Fragen zu fällen. Der Betreiber der Webseite auf der die Petition läuft und der bestimmt kein Fachmann ist, entscheidet da ohne geringste Zweifel. Kompliment, das ist Selbstvertrauen.
    Auf alle Fälle, bitte lassen Sie sich nicht entmutigen, Herr Professor Stöcker.

  111. Wir sind ,in der Familie und Freunden,alle nur bereits uns mit diesem Impfstoff impfen zu lassen.Alle anderen Impfen lehnen wir ab.

  112. Sehr geehrter Prof. Stöcker, ich hoffe, dass Ihr Impfstoff sehr bald den Menschen zugänglich gemacht wird – und dies ohne die extremen Nebenwirkungen der schon gekauften Gates-Impfungen – es ist gut zu wissen, dass es noch echte Humanisten unter den Medizinern gibt und nicht nur Profithaie, die jede Moral und Ethik an der Garderobe persönlichen Aufstiegs abgegeben haben – alles Gute und vollen Erfolg für Ihren hoffnungsbringenden Impfstoff – Dipl.-Psych. Frank Huber, HP Psychotherapie, Hadamar, Deutschland.

  113. Die Reaktion der Experten auf diesen Impfstoff bewirkt bei mir, dass der Impfstoff von Prof. Stöcker, der einzige Impfstoff ist, mit dem ich mich impfen lassen werde!

  114. Ich würde mich einzig und allein nit Ihrem Impfstoff impfen lassen!! Und ich bin Impfgegner. Aber wenn es nur dadurch wieder normal in unserem Land wird , dann ausschließlich damit.

  115. Wann dürfen sich denn Bürger damit impfen lassen? Wäre für freie Impfstoffwahl und nicht für die Friss- und Stirbauswahl der Bundesregierung

  116. Absolut wichtig die Expertise zur Impfstoffentwicklung in Lübeck. Das sollten die Behörden fördern, um endlich aus der Pandemie zu kommen.

    • Werter Dr. Plath! Bitte schauen Sie in zwei drei Wochen im Winfried Stöcker Blog nach, da werden wir ankündigen, sobald man Antigen bestellen kann. Das kann Ihnen dann Ihr Hausarzt legal zu einem Impfstoff umwandeln und Ihnen verabreichen W. St.

  117. Sehr geehrter Herr Professor
    Ihr Impfstoff ist der einzigste der mein vollstes Vertrauen hat.ich würde mich sofort damit impfen lassen,etwas anderes kommt für mich nicht in Frage.
    Bitte informieren Sie mich wenn Sie es zu Studien Zwecken testen dürfen.
    Irene Dahmen

  118. Unsere Regierung hat mehrfach in der Frage der Impfstoffe und sinnvolle Schutz der Bevölkerung in der Pandemie versagt. Der Umgang mit Herrn Stöcker und der Entwicklung des Impfstoffes ist wiederholt nur ein Beweis für ein totales Versagen unseren Verantwortlichen. Statt rechtzeitig Interesse und Hilfe bei der Entwicklung des Impfstoffes zu zeigen, legen die nur die Steine im Wege. Nun…”wenn Unrecht zu Recht wird, wird widerstand zur Pflicht”….bitte unterstützen Sie die Petition.
    Nur so können wir unseren Beitrag für den ehrlichen Umgang mit Herrn Stöcker und uns als Bevölkerung leisten.

  119. Petition wurde gestoppt. „ Diese Petition steht im Konflikt mit Punkt 1.4 der Nutzungsbedingungen für zulässige Petitionen. “ kaum zu glauben!

  120. Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Stöcker!
    In meinem Umfeld haben außer mir noch sehr viele Menschen Interesse an Ihrem Corona-Impfstoff. Bitte teilen Sie mir mit, ab wann der Impfstoff zur Herstellung in der Arztpraxis verfügbar ist und wie ich an die Impfung komme!
    Ich würde mich auch als Proband zur Verfügung stellen
    Freundliche Grüße
    Marion Fischer aus Mannheim
    P.S. Kann man mit Ihnen auch per Mail kommunizieren? oder per Telefon?

  121. Ich habe die Petition bereits unterschrieben und ich hoffe, das Viele folgen. Ich kann nicht beurteilen, ob die Vorwürfe berechtigt sind, aber selbst wenn sie es wären – so geht man nicht miteinander um. Die Medien klären nicht auf, sondern zerstören nur die Reputation des Prof. Dr. Stöcker allein schon durch die verunglimpfende Wortwahl.

    • Ist “openPetition” nun auch eine Behörde oder warum wird dort der Aufruf zu Aufklärung der “deutschen Impfpolitik” blockiert?

    • Es gibt in Franken auch Menschen die Interessiert wären.
      Ich auf jedem Fall.
      Gruss aus Nürnberg
      Jürgen Kohler

  122. Ich unterstütze die Petition voll und ganz und ich werde mich
    mit dem Stöckerimpfstoff auch impfen lassen.
    Eckhard Motschmann

  123. Ich würde mich sofort impfen lassen auch ohne Genehmigung. Danke für ihre Entwicklung. Schade dass es bei unseren Politikern nur ums Geld geht! Unsere ganze Familie steht hinter ihrem Projekt.
    Ich stamme aus ihrem früheren Heimatort in der Fränkischen Schweiz und habe mit vielen Menschen über ihren Impfstoff und ihre Glaubwürdigkeit gesprochen und nur positive Reaktionen erhalten.
    Ich wünsche mir dass sie die Zulassung schnellst möglich erhalten.
    Gruß U. Friedrich

  124. Hallo
    Ich bin interessiert das der Impfstoff geprüft un Zugelassen wird.
    Leider wurde Ihre Petition gestoppt .Bitte informieren sie mich wie ich unterstützen kann.
    Mit Freundlichen Grüssen
    Sylvia Condon Vial

  125. Soweit ich die Lage einschätzen kann, hat Herr Prof.Stöcker einen Weg gefunden, wie auf einfache Weise die Bildung von Antikörpern gegen “Corona” im menschlichen Organismus angeregt werden kann. Den Erfolg seiner Impfung konnte er an sich selbst und auch an weiteren Personen nachweisen. Statt froh über diesen Erfolg eines anerkannten Wissenschaftlers zu sein und ihm entsprechde Feldversuche und Förderung anzubieten, wo die Impfung mit einem größeren Kollektiv überprüft werden kann, wird die Justiz aktiviert, die nun für weitere Verzögerungen sorgen wird. Das ist aber verantwortungslos und dumm, denn die Zeit drängt ! Täglich erwächst unserem Land größerer wirtschaftlicher Schaden – ganz zu schweigen von den Kranken und Toten dieser Epidemie. Wie Prof.Stöcker berichtet, sei die Herstellung seines Impfstoffs unkompliziert, kostengünstig und in großen Mengen schnell herzustellen, bedarf auch keiner Tiefkühlung. Was hindert jetzt daran, auch diese Möglichkeit zu nutzen ?

  126. Ich finde es eine Frechheit, dass von allen Seiten die Möglichkeit
    genommen wird, sich durch einen innerdeutschen Impfstoff impfen zu lassen. Selbst eine Petition wird vom Anbieter “openPetition” boykottiert.

    “Diese Petition steht im Konflikt mit Punkt 1.4 der Nutzungsbedingungen für zulässige Petitionen.
    Petitionen mit falschen Tatsachenbehauptungen, fehlenden Quellenangaben oder mit irreführender Unterschlagung von relevanten Tatsachen werden beendet. openPetition behält sich vor, Quellen in umstrittenen Fällen nachträglich einzufordern bzw. wesentliche Tatsachen ergänzen zu lassen”

  127. Leider wurde die Unterschriftenliste auf openpetition gesperrt.
    Welche Maßnahmen wurden eingeleitet, um doch noch die Petition
    unterschreiben zu können? Wie? Auf welchem Wege? kann ich unterschreiben?

  128. Mit Prof. Stöckers Impfstoff würde ich mich sofort impfen lassen. Wie kommt man an die Adressen von Ärzten, die das machen?
    Ich finde es eine Unverschämtheit, wie mit Prof. Stöcker umgegangen wird. Da drängt sich der Verdacht auf, dass ein Ende der Pandemie gar nicht gewünscht ist!!
    Ich wünsche Prof. Stöcker gutes Durchhaltevermögen und viel Kraft für den weiteren Kampf!

  129. Guten Tag Herr Prof. Dr. Stöcker,
    gern hätte ich die Petition unterschrieben und sie auch im Freundes- und Bekanntenkreis verbreitet. Leider ist dies derzeit nicht möglich.
    Ich finde Ihr Engagement bemerkenswert und bin durchaus bereit mich als Proband an einer Studie für Ihren Corona Impfstoff zu beteiligen.
    Es muss doch möglich sein, sich gegen so eine mächtige Pharma Lobby durchzusetzen. Ich denke, eine breite Unterstützung in der Bevölkerung ist Ihnen sicher. Lassen Sie mich wissen, wenn ich das Vorhaben weiter unterstützen kann.
    Freundliche Grüße
    Doris Siewert

  130. Die ‘Petition ist nicht mehr unterschreibbar wegen angeblicher Falschaussagen bzw. fehlender Nachweise.

    Diese Petition steht im Konflikt mit Punkt 1.4 der Nutzungsbedingungen für zulässige Petitionen.
    Petitionen mit falschen Tatsachenbehauptungen, fehlenden Quellenangaben oder mit irreführender Unterschlagung von relevanten Tatsachen werden beendet. openPetition behält sich vor, Quellen in umstrittenen Fällen nachträglich einzufordern bzw. wesentliche Tatsachen ergänzen zu lassen.

  131. Diese Petition wurde gesperrt.
    War ja auch nicht anders zu erwarten.
    Man möge sich seine eigenen Gedanken
    zu der “open petition” Platform machen.

  132. Hallo Herr Stöcker, leider wurde die Petition gesperrt. Wird es hier eine neue Petition geben? Und wie kann man Sie unterstützen, dass der Impfstoff doch noch entsprechend geprüft und sogar zugelassen wird?

    MfG

  133. Ich möchte die Impfung mit dem Impfstof von Prof. Winfried Stöcker unbedingt unterstützen!
    Wir könnten schon so viel weiter sein, wenn man ihn rechtzeitig unterstützt hätte.

  134. traurig genug, dass geschlafen wurde und viel zuwenig impfstoff “geplant” wurde – total-versagen einer immer noch herum eiernder regierung – dass ein alternativer impfstoff mit strafandrohung auch noch geblockt wird, ist nicht mehr zu verstehen – das gesundheits-risiko der zugelassenen anbieter trägt ja auch nur der vaccine-empfänger selbst – also wo ist das problem, wenn ich mich freiwillig impfen lassen würde ?? lächerlich – einfach nur lächerlich – im übrigen dürfte es nach aktueller lage kaum probleme geben, 50.000 probanten zu finden, wenn es unbedingt sein muss ..

  135. Sehr geehrter Herr Stöcker ,
    ich bin ganz Ihrer Meinung. Ich selber bin auch imungeschwächt durch eine crohnische Erkrankung und daher wäre Ihr Impfstoff für viele ein Segen, da er ja nicht wie die anderen ein Lebendimpfstoff ist, sonder mit Hilfe eines Antigens immunisiert und so viel besser verträglich ist für vorgeschwächte Patienten. Bitte kämpfen Sie weiter, das Ihr Impfstoff auf den Markt kommt! Ich und viele andere würden ihn so gerne bekommen. 🙁

    Es ist eine Schande wie die Regierung mit Menschenleben umgeht und so etwas nennt sich Sozialstaat. Traurig!
    Mit freundlichen Grüßen.
    Mandy Lückert

  136. Ich hatte auch die Idee, eine Petition zu starten zur Unterstützung Ihres Impfstoffes…(und um Unterstützung gegen das juristische Vorgehen gegen Sie)..Wenn openpetition die bisherige Petition jetzt blockiert – wie wäre es , eine neue Petition über eine andere Plattform zu starten?
    evtl auf change.org
    https://epetitionen.bundestag.de
    Ich kenne mich da nicht aus, überlege einfach, wie man Sie unterstützen könnte!
    Viele Grüße T. Bürgelin

  137. Mir fehlen einfach die Worte!
    Nachdem Herr Professor Stöckers Impfstoff keine Unterstützung vom Staat bekommt –
    wird nun selbst die Petition dazu blockiert!!

    Das kann einfach nicht wahr sein!!

  138. Hallo zusammen,
    ich möchte mich und meine Frau gerne mit dem Impfstoff von Winfried Stöcker gegen Corona impfen lassen. Wir sind davon überzeugt das Richtige und Vernünftige zu tun.
    An alle Entscheidungsträger: lasst den Impfstoff für alle (weltweit) zu.

  139. Sehr geehrter Herr Stöcker,
    leider kann man der Petition nicht beitreten, da sie gesperrt ist.

    Sehr schade, dass nun schon seit Jahren soviel Gehorsamsterror hier gefahren wird.
    Ich selbst hatte bereits vor Monaten dem PEI und dem RKI zwei sehr detaillierte Fragenlisten zugesendet und für eine z.B. erst gerade eine Antwort erhalten. Aber beide Antworten lassen durchblicken, dass PEI und RKI sich zu 100% auf die Herstellerangaben verlassen – genau wie der TÜV-RHL damals die französischen Gift-Brustimplantate nach vertrauenswürdigen Herstellerangaben durchgewunken hatte.

    Halten Sie durch, Sie sind nicht der Einzige, der terrorisiert wird.
    Mit sehr freundlichen Grüßen
    André Voigt

  140. Bitte Anti-Corona-Impfung sofort von Prof. Stöcker genehmigen.Bei so viel Todesfällen ist schnelles Handeln angesagt,sonst sind Politiker schuldig.

  141. Open Petition prüft gerade die Petition. Laut Nutzungsbedingungen müssen Quellen zitiert werden. Wenn das in 2 Tagen nicht nachgeliefert wird, wird die Petition beendet.

    Kann man da nicht eine entsprechende schnell Quelle liefern?

  142. Ich fordere unsere regierung hiermit auf den von Prof. Stöcker entwickelten Impfstoff zur Verimpfung zuzulassen.

    d. Stepputat

  143. Kann es vielleicht sein, dass die Pharmalobby dahinter steht.? Wir würden uns gerne mit dem Impfstoff impfen lassen. Aber da Prof. Stöcker nicht an seinem Impfstoff verdienen will legt man ihm Steine in den Weg!!

  144. Ich möchte hiermit unbedingt der Petition beitreten! Herr Prof. Stöcker ist in dieser dunklen Zeit einer der wenigen Lichtblicke auf dieser zur Zeit völlig aus dem Ruder laufenden Weltordnung!!!

  145. Sehr geehrter Prof. DR. Winfried Stöcker,
    mein Mann und ich unterstützen diese Petition und die damit verbundene Zulassung des von Ihnen entwickelten Impfstoffes

  146. Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Winfried Stöcker!

    Ich würde gerne Ihre Antikörper Impfung bekommen. Ebenso würde ich mich freiwillig einer Studie Ihres Impfstoffes anschließen.
    Gibt es denn die Möglichkeit Ihren Impfstoff derzeit verabreicht zu bekommen, bzw diesen zu erwerben?

    Hochachtungsvoll verbleibe ich Florian Wagner

  147. Sehr geehrter Her Stöcker,
    als Lübecker Bürger möchte ich mich aufrichtig bei Ihnen für ihren Einsatz und ihre Leistungen auf so vielen Gebieten bedanken.
    Es wäre großartig, wenn wir mehr Menschen von ihrem Kaliber in Deutschland hätten. Seien Sie überzeugt, dass eine große schweigende Mehrheit auf ihrer Seite steht; das möge in einigen Momenten für Sie ein Trost sein. Machen Sie weiter so, lassen Sie sich nicht unterkriegen. Neider und Bedenkenträger haben wir genug. Viele Grüße und ein schönes Osterfest

  148. Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Stöcker,
    schade, daß das Fortschreiten der Petition zur Zeit blockiert ist.
    Ich hoffe für uns alle, daß die Petition deshalb nicht mehr genügend Unterschriften zusammenbekommt.
    Vielleicht gibt es noch andere Möglichkeiten und Wege Ihre entwickelte Anti-Corona-Impfung auf den Weg zu bringen.
    Da ich im Sekretariat im Bereich Tiergesundheit arbeite, habe ich einen Gedanken in Sachen Impfung. Ist es vielleicht möglich den Impfstoff nicht mit Nadeln zu verabreichen, sondern mit einer Impfpistole, wie z.B. Impfstoff für Schweine verimpft wird. Hiermit könnte man viel Zeit sparen.
    Ich wünsche noch ein schönes Osterfest und verbleibe mit hoffnungsvollen Grüßen aus Oberbayern.

  149. Sehr geehrter Herr Prof. Stöcker,

    es ist bedauderlich, dass offenbar Ihre Aktivitäten massiv behindert anstatt mit aller Kraft unterstützt werde. Leider machen wir Medien Ihnen das Leben nicht leichter.
    Ich wünsche Ihnen die Kraft und Energie, weiterhin für eine Lösung bie der Bekämpfung der Pandemie zu kämpfen.

    Herzliche Grüße
    A. Steffen

  150. Dieses Land sollte dankbar und demütig sein, dass es noch solch Koryphäe, einen Macher , wie Prof. Dr. Stöcker gibt, der sein immenses Fachwissen, seine Erfahrung aus Jahrzehnte langer Praxis einbringt, um diesem, seinem Land im derzeitigen Chaos zu helfen!

    Dieser Mann hat schon seit Jahren meine Bewunderung, einer der anpackt, gestaltet, der seine, unsere Region prägt, nicht nur mit sozialen Leistungen für seine Mitarbeiter, der ich leider nicht bin bzw. war, sondern vor allem mit klaren Aussagen, mit offenem Visier und nicht falsch, korrupt und verlogen, wie in anderen wichtigen Schlüsselpositionen unserer Gesellschaft.

    Ich bitte im Interesse unserer Bevölkerung darum den Impfstoff von Herrn Prof. Dr. Stöcker so schnell wie möglich zuzulassen, damit unser Land mal wieder eine Perspektive, wieder Hoffnung auf ein normales, lebenswertes Leben bekommt, und vor allem unsere Kinder und Jugendlichen den Sinn des Lebens verstehen und erleben können.

    Ich wünsche allen ein schönes Osterfest.

  151. Mein Mann und ich sind beide über 60 Jahre alt und haben vorerkrankungen. Wir wären sehr froh wenn der Impfstoff von Herrn Stöcker zugelassen würde. Wir trauen diesem Mann sehr viel Kompetenz zu und würden uns voll auf diesen Impfstoff verlassen. Hoffentlich passiert bald etwas, damit es mit dem Impfen von Herrn Stöcker losgehen kann. Aber warscheinlich geht unsere Regierung mal wieder ihren Weg. SCHADE

  152. Wie kann es angehen, bei diesem Mangel an Impfstoff einen Anklagen obwohl er Arzt ist und weiß was er tut, er hat geschworen Menschen zu retten.Anklage fallen lasse .Den Impfstoff zur Prüfung und über eine größeren Produzenten herstellen wenn es sich als Impfstoff eignet.

  153. Leider habe ich erst heute aus den LN von der Petition erfahren. Gern hätte ich unterschrieben und so warte ich auf die erneute Freigabe.
    Gibt es vielleicht ein anderes Portal, das genutzt werden könnte? Aber da sind die Fachleute sicherlich bereits auf der Suche. Viele Glück!

  154. Sehr geehrter Herr Prof. Stöcker,

    Sie sind einer der ganz wenigen Menschen die einen
    Hundertprozentigen Stellenwert bei mir einnehmen.
    Sie sind nicht nur ein hervorragender Geschäftsmann der
    zusammenhängende Geschäftsabläufe und Weitsicht erkennt.
    Es wäre zu wünschen wenn ihr Impfstoff doch noch auf den Markt
    kommen würde, Voraussetzung wird sein wenn die großen Pharmaindustrie und Politik das zuläßt.
    Darin sehe ich das Problem und das wissen Sie als
    Kluger Mann auch.
    Ich weiß aus bester Erfahrung worüber ich spreche
    wenn man als Person im öffentlichen Leben
    „Von ganz Oben“ von A-Z die Medien schweigen.
    Mein Name ist Josef Resch wifka.de …lieber Herr Stöcker kämpfen Sie weiter. Beste Grüße und Gesundheit Josef Resch

  155. Ich würde mich von Herrn Professor stoecker sofort impfen lassen denn ich habe vertrauen zu ihm .bei uns in Deutschland dauert alles zu lange Unsere Bürokratie ist viel zulangsam.und übergenau.
    Wir brauchen dringend mehr impfoff bekommen den Virus nicht in den Griff.
    Die Menschen sind müde und unvernünftig!!!
    Herrn Professor Stoecker wünsche ich viel Durchhaltevermögen
    Ein Lübeck Bürger am Rande der Stadt

  156. Ich bin entsetzt und verzweifelt. offenbar sind Behörden wie PEI und EMA voll in der Hand einer mafiösen Pharmalobby, die mit aller Macht einen einfachen, offensichtlch hochwirksamen Impfstoff gegen SARS-COV2 zu verhindern. Mein Gott seit endlich zufrieden mit den Milliarden, die Ihr jetzt schon habt. Es geht um Menschenleben – weltweit!!!! Dr. med. H. Steller

  157. Sehr geehrte Professor Doktor Winfried Stöcker. Wir sind froh darüber, dass solche Menschen wie sie noch gibt. Sie sind Goldwert für Deutschland. Sie sind einfache Mensch und gleichzeitig Patriot eigenes Landes.
    Wir werden sie unterstützen. Wir glauben an sie! Wir vertrauen ihnen.
    Bleiben sie gesund. Uns viel Erfolg für ihre weitere Forschungen .
    Alles Liebe
    Olga und Ernst Klassen

  158. Es ist schon eine Frechheit dass diese Petition aus fadenscheinigen Gründen beendet wurde🤬
    Armes Deutschland .
    Das hat mit freier Meinungsäußerung, Demokratie und vernünftigem Menschenverstand nun mal so überhaupt nix zu tun.
    Lieber Herr Stöcker ich bin entsetzt über das was in diesem Land gerade passiert.
    Bin schon immer gegen die Unterstützung der Pharmariesen und finde Ihre Arbeit herausragend.
    Mehr als gerne wären meine Familie und ich bereit an Ihren Impfstudien teilzunehmen.
    Wir haben hier den Glauben noch nicht verloren
    Ganz herzliche Grüße Familie Harders

  159. Nanopartikel Technologie?
    Den Weg folgt der Lübecker Impfstoff nicht.
    ” NVX-CoV2373 contains a full-length, prefusion spike protein made using Novavax’ recombinant nanoparticle technology and the company’s proprietary saponin-based Matrix-M™ adjuvant. The purified protein is encoded by the genetic sequence of the SARS-CoV-2 spike (S) protein and is produced in insect cells. It can neither cause COVID-19 nor can it replicate, is stable at 2°C to 8°C (refrigerated) and is shipped in a ready-to-use liquid formulation that permits distribution using existing vaccine supply chain channels.” https://ir.novavax.com/news-releases/news-release-details/novavax-covid-19-vaccine-demonstrates-893-efficacy-uk-phase-3
    Wieso geht es mit der Petition nicht weiter?

  160. Astra zenica erst nur für Jüngere, jetzt das komplette Gegenteil. So wird Vertrauen zerstört. Daann doch lieber eine Schnellzulasssung für den Impfstoff von Prof. Stöcker

Schreibe einen Kommentar zu Claudia F. Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright Prof. Dr. Winfried Stöcker | Prof. Dr. Winfried Stöcker, Am Sonnenberg 9, 23627 Groß Grönau | Datenschutzerklärung