Uffizien

TIZIAN 1558    Venus von Urbino

C:\Users\l.bargmann\Downloads\bcef8b8f18db9776059aadcffec19ad1\p_00025989.jpg

Das Rosensträußchen steht für die Liebe, das Hündchen für die Treue. Es duftet nach Pinien und wildem Thymian. Trotz der Hitze trägt die Kammerzofe ihr Winterkleid.


TIZIAN (um 1490 – 1576)    Venus und Amor

C:\Users\l.bargmann\Downloads\bcef8b8f18db9776059aadcffec19ad1\p_00066897.jpg

Das Etesienklima erfordert Marsch-Erleichterung.


SANDRO BOTTICELLI (1445-1510)    Die Geburt der Venus

C:\Users\l.bargmann\Downloads\bcef8b8f18db9776059aadcffec19ad1\p_00015803.jpg

Venus treibt auf einer Muschel über die Wellen ans Ufer, durch den Hauch der Winde Zephir und Aura angetrieben, während es Rosen vom Himmel regnet. Ein junges Mädchen, entweder eine der Horen oder eine der drei Grazien, empfängt sie mit einem Seidenmantel, dass sie ihre Blöße bedecke.


TIZIAN 1538    Bildnis der Eleonora Gonzaga della Rovere, Herzogin von Urbino,

C:\Users\l.bargmann\Downloads\bcef8b8f18db9776059aadcffec19ad1\p_00065912.jpg

in einem durch den Hund (Symbol der Treue) und die goldene Uhr aufgelockerten Ambiente

 


SANDRO BOTTICELLI  (1498)     Der Frühling

C:\Users\l.bargmann\Downloads\bcef8b8f18db9776059aadcffec19ad1\p_00016812.jpg

Garten mit den drei Grazien und dem (geflügelten) Frühlingswind Zephir, der die Nymphe Chloris verfolgt, sie später heiratet und ihr beibringt, die Blumen sprießen zu lassen (hier quellen sie ihr aus dem Mund).

Die Bildmitte wird von der Gastgeberin Venus (?) eingenommen. Der junge Mann links ist zweifellos Merkur, Herold Jupiters und Vermittler der Erkenntnis. Ganz oben schwebt Cupido und übt sich im Bogenschießen.


SANDRO BOTTICELLI (1445-1510)    Pallas und der Zentaur

C:\Users\l.bargmann\Downloads\bcef8b8f18db9776059aadcffec19ad1\p_00016182.jpg

Die Gesichter spiegeln die Aussichtslosigkeit dieser Beziehung wider.


PERUGINO (1445-1523)    Pieta

Maria trägt den erstarrten Leichnam Christi auf dem Schoß, unterstützt vom Evangelisten Johannes und von Magdalena. Daneben stehen Josef von Arimathaia und Nikodemus, dem der Text des Klagelieds entfallen ist.


SANDRO BOTTICELLI (1445-1510)    Madonna mit dem Granatapfel

Lilien und Rosen bezeugen die Reinheit Marias. Gravensteiner schmecken besser als Granatäpfel.


FILIPPO LIPPI (1406-1469)    Madonna mit dem Kind und zwei Engeln

C:\Users\l.bargmann\Downloads\bcef8b8f18db9776059aadcffec19ad1\p_00064917.jpg

Die Gesichter der Kinder sind auch diesem großen Maler nicht so gut gelungen wie das beseelte Antlitz der Jungfrau.


CARAVAGGIO (Michelangelo Merisi da Caravaggio, 1571-1610)    Opferung Isaaks

C:\Users\l.bargmann\Downloads\bcef8b8f18db9776059aadcffec19ad1\p_00060164.jpg

Abraham ist dabei, auf Geheiß Gottes einen Mord zu begehen – ein spaßiger Brauch, der bis heute millionenfach gepflegt wird. Diesmal geht es um den eigenen Sohn Isaak. Ein Engel hält ihn zurück und weist auf den Widder als Alternative.


RAFFAEL (zugeschrieben) 1506    Selbstbildnis

C:\Users\l.bargmann\Downloads\bcef8b8f18db9776059aadcffec19ad1\p_00065262.jpg


SANDRO BOTTICELLI (1445-1510)    Bildnis eines jungen Mannes mit Medaille

C:\Users\l.bargmann\Downloads\bcef8b8f18db9776059aadcffec19ad1\p_00067910.jpg

Die Prägeanstalten sollten auf ihren Münzen lieber schöne Frauenkörper abbilden als mumifizierte Päpste.


RAFFAEL (1483-1520)     Die Madonna mit dem Stieglitz

C:\Users\l.bargmann\Downloads\bcef8b8f18db9776059aadcffec19ad1\p_00067796.jpg


CARAVAGGIO (Michelangelo Merisi da Caravaggio, 1571-1610)    Medusa

C:\Users\l.bargmann\Downloads\bcef8b8f18db9776059aadcffec19ad1\p_00067914.jpg

Die Dame mit der Schlangenfrisur verwandelt jeden zu Stein, der sie zu Gesicht bekommt.


LEONARDO aus Vinci (1452-1519)    Verkündigung

C:\Users\l.bargmann\Downloads\bcef8b8f18db9776059aadcffec19ad1\p_00016132.jpgMaria erhält Kunde aus dem himmlischen Laboratorium.

 


TIZIAN (um 1490 – 1576)    Flora

C:\Users\l.bargmann\Downloads\bcef8b8f18db9776059aadcffec19ad1\p_00017983.jpg

Eine junge Verlobte (Ring) im Gewand der Fruchtbarkeitsgöttin Flora


Artemisia Gentileschi (1593- 1653, eine bedeutende Malerin des Barock)

Judith und Holofernes

Der assyrische Feldherr Holofernes bekämpft Israel. Die tugendhafte Judith geht in des Gegners Feldlager und betört ihn, um ihn zu enthaupten. Ritsch ratsch, die letzte Schlacht.


SANDRO BOTTICELLI (1445-1510)    Judith nach Holofernes’ Tötung

C:\Users\l.bargmann\Downloads\bcef8b8f18db9776059aadcffec19ad1\p_00064109.jpg

Auftrag erledigt. Eine Dienerin darf die schwere Trophäe – das Haupt des Holofernes – nach Hause tragen.


SANDRO BOTTICELLI (1445-1510)    Anbetende drei Könige

C:\Users\l.bargmann\Downloads\bcef8b8f18db9776059aadcffec19ad1\p_00067371.jpg

Riesengetümmel am Wochenbett. Die Tempel waren damals schon kaputt.


LEONARDO aus Vinci (1452-1519)    Anbetung durch die Weisen aus dem Morgenland

C:\Users\l.bargmann\Downloads\bcef8b8f18db9776059aadcffec19ad1\p_00064870.jpg

Eine symbolisch bedeutungsvolle und unterhaltsame Handlung mit vielen Menschen und Tieren, monochrom. Dem Baby macht der Rummel nichts aus, es kann sogar bereits im Alter von zwei Tagen mit dem Brummkreisel spielen.

 


RAFFAEL (1483-1520)     Elisabeth Gonzaga 

C:\Users\l.bargmann\Downloads\bcef8b8f18db9776059aadcffec19ad1\p_00016830.jpg

 


TIZIAN (um 1490 – 1576)    Francesco Maria I Della Rovere, ein aufziehendes Gewitter fürchtend

C:\Users\l.bargmann\Downloads\bcef8b8f18db9776059aadcffec19ad1\p_00065874.jpg

 


LEONARDO aus Vinci (1452-1519)    Selbstportrait

C:\Users\l.bargmann\Downloads\bcef8b8f18db9776059aadcffec19ad1\p_00063531.jpg

Er konnte alles, nur keine Opern komponieren, trotz Wagner-Mütze.

 


CARAVAGGIO (Michelangelo Merisi da Caravaggio, 1571-1610)

Der ungläubige Thomas

C:\Users\l.bargmann\Downloads\bcef8b8f18db9776059aadcffec19ad1\p_00064462.jpg

Der Jünger Thomas erklärte, solange er nicht die Wundmale des Gekreuzigten gesehen und seinen Finger in dessen Seite gelegt habe, glaube er nicht an die Auferstehung. Na bitte!


LEONARDO aus Vinci (1452-1519)    Die Schlacht von Anghiari

C:\Users\l.bargmann\Downloads\bcef8b8f18db9776059aadcffec19ad1\p_00063541.jpg

Bei monochromen Kriegshandlungen weiß keiner, wen er totstechen soll!


LEONARDO aus Vinci (1452-1519)   Frauenkopf

C:\Users\l.bargmann\Downloads\bcef8b8f18db9776059aadcffec19ad1\p_00061930.jpg


Jean Siméon Chardin (16991779)    Kartenhaus

C:\Users\l.bargmann\Downloads\bcef8b8f18db9776059aadcffec19ad1\p_00064052.jpg

Der große Individualist unter den französischen Malern des 18. Jahrhunderts war berühmt für Still-Leben und Genrebilder. Zwar stehen die Karten so besser, aber der Lümmel hat ein paar hinter die Ohren gekriegt.


Antonio Pollaiuolo (1475)    Herkules & Antaeus

C:\Users\l.bargmann\Downloads\bcef8b8f18db9776059aadcffec19ad1\p_00060088.jpg

Antaeus war ein Semigigant und Sohn von Poseidon und Gaea. Er lud Vorüberkommende zu Ringkämpfen ein und war unbesiegbar, solange er mit den Füßen auf dem Boden stand und dadurch mit seiner Mutter verbunden war. Herkules hob ihn hoch und umklammerte ihn zu Tode.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright Prof. Dr. Winfried Stöcker | Prof. Dr. Winfried Stöcker, Am Sonnenberg 9, 23627 Groß Grönau