Kaiser Wilhelm der Zweite: Anstifter zum Holocaust

John Charles Gerald Röhl, britischer Historiker mit deutschen Wurzeln, Jahrgang 1931, wurde am 1. Oktober 2019 in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung auf Seite 11 wiedergegeben. Er beschreibt, in welcher Verblendung der letzte deutsche Kaiser Wilhelm II und sein Bruder Prinz Heinrich sich gegenüber dem Judentum in Deutschland geäußert und zu seiner Vernichtung aufgerufen haben. Der Bericht ist lesenswert und ermahnt uns, jeden Respekt vor den Hohenzollern aufzugeben.
Möglicherweise haben die antizionistischen Schandtaten des Dritten Reiches von Wilhelm II ihre Rechtfertigung bezogen. Das Volk hat sich doch am Kaiser orientiert und ist für ihn in den Krieg gezogen. Und ein Emporkömmling wollte zeigen, dass er sogar Seiner Majestät überlegen sei, nicht nur in der Kriegskunst, sondern auch in der “Bereinigung Deutschlands”. Beide stehen in ihrer Auswirkung auf der gleichen Stufe.
Wilhelm II: Runter vom Sockel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright Prof. Dr. Winfried Stöcker | Prof. Dr. Winfried Stöcker, Am Sonnenberg 9, 23627 Groß Grönau | Datenschutzerklärung